Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemäße Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies

Herbstzeit ist Bastelzeit! Da bietet es sich an, gleich einmal die Bastelbox mit den Bügelperlen aus dem Schrank zu holen und kreativ zu werden. Auch ich bin ein großer Fan von Bügelperlen und habe damit schon einige Untersetzer, Weihnachtsbaumanhänger sowie Kühlschrankmagneten erstellt. Bügelperlen sind also nicht nur etwas für die Kleinen, sondern auch für alle großen Dekorationsliebhaber.

In unserem Online Shop findet ihr sowohl tolle Bastelsets mit vorgegebenen Motiven als auch Boxen mit verschiedenfarbigen Perlen und Schablonen, um selber kreativ zu werden.

Wie funktioniert das Basteln mit Bügelperlen?

Nun möchte ich euch kurz erläutern, wie das Basteln mit Bügelperlen eigentlich funktioniert und was ihr dafür benötigt. Wie aus dem Namen bereits abzuleiten ist, spielt das Bügeln eine gewisse Rolle beim Erstellen der Deko. Die Bastelperlen werden nämlich im Anschluss durch das Bügeln zum Schmelzen gebracht, damit das Motiv zusammenhält. Doch dazu später mehr. Zunächst solltet ihr euch überlegen, ob ihr ein Motiv mit oder ohne Vorlage zusammensetzen möchtet und welche Farben ihr dafür benötigt. Ich persönlich habe immer eine große Box mit vielen verschiedenen Farben parat.

In unserem Angebot könnt ihr dafür zum Beispiel auf die Bügelperlen Luxusbox mit 8 Schablonen von SES Creativ zurückgreifen. Diese Box enthält praktischerweise unterschiedliche Schablonen, auf denen die Perlen aufgesteckt werden können, um die verschiedensten Größen und Formen zu realisieren.Solltet ihr oder eure Kids bereits ein Komplettset ins Auge gefasst haben, dann sind dort definitiv alle notwendigen Farben und Schablonen enthalten, schaut einfach mal bei SES Creativ oder in unserer Kategorie Bügelperlen vorbei.

Um schnellstmöglich loslegen zu können, solltet ihr nun also die folgenden Utensilien bereitstellen:

+ Schablone zum Aufstecken der Perlen
+ Bügelperlen in den gewünschten Farben
+ Butterbrot- oder Backpapier
+ Bügeleisen

Und los geht’s!

Für diesen Beitrag habe ich mir zwei recht einfache Motive zum Nachbasteln ausgesucht. Eine kleine Eule und den Kopf von Ninja Turtle Raphael. Für die Eule könnt ihr beliebige Farben wählen. Ich habe mich für Lila, Gelb, Orange und Braun entschieden. Auf der Bastelschablone benötigt ihr dafür 14×13 Felder. Natürlich könnt ihr die Eule in Höhe und Breite problemlos modifizieren. Meine Variante stellt nur eine grundlegende Idee dar. Für Eulenliebhaber haben wir übrigens das passende Eulen-Muffin-Rezept parat.

Auch Raphel von den Teenage Mutant Ninja Turtles lässt sich kinderleicht mit den Bügelperlen zusammensetzen. Hier solltet ihr allerdings die zum Original passenden Farben verwenden. Grün, Rot und Weiß sowie Schwarz für die Umrandung eignen sich daher gut. Die Maße des Turtle-Kopfes liegen bei 13×14 Feldern. Nach der gleichen Vorlage könnt ihr mit den Farben Orange (Michelangelo), Blau (Leonardo) und Lila (Donatello) auch die anderen Turtle-Freunde zusammensetzen.

Wenn ihr die Motive zusammengesetzt habt, schaltet ihr das Bügeleisen auf die mittlere Stufe und legt das Backpapier auf das Bügelperlenmotiv. Jetzt bügelt ihr das Bild mit kreisenden Bewegungen. Durch die Hitzeeinwirkung schmelzen die Perlen zusammen. Im Regelfall könnt ihr trotz des Papiers gut erkennen, ob die Perlen bereits zusammengeschmolzen sind. Nach ungefähr 20 Sekunden sollte die Perlen gut miteinander verschmolzen sein.

Löst vorsichtig das Backpapier vom Motiv und lasst die Perlen noch ein wenig auf der Schablone abkühlen. Nach ein paar Minuten könnt ihr das Bild dann vom Untergrund ablösen. Fertig! Die Bügelperlenbilder könnt ihr nun nach euren Wünschen weiterverwenden. Mit Leichtigkeit kann beispielsweise ein dünner Faden durch eine der Perlen gefädelt werden, so dass sich die Motive an Fenstern, Türen, Weihnachtsbäumen und anderen Objekten befestigen lassen. Kleinere Bilder können sogar zu Schmuck weiterverarbeitet werden.

Tolle Bastelsachen online bei tausendkind entdecken

Bastelt auch ihr gerne mit Bügelperlen? Was sind eure Lieblingsmotive und wofür verwendet ihr die entstandenen Bilder? Wir freuen uns über eure Kommentare unter diesem Beitrag!