Kinderzimmertraum: Geometrische Formen

Geometrische Formen werden vom menschlichen Gehirn als angenehm wahrgenommen – warum also nicht das Kinderzimmer geometrisch einrichten? Zudem wirkt das Zimmer durch geometrische Formen fein strukturiert. Für kleine Kinder sind das die idealen Bedingungen fürs Formen-Lernen. Das Zusammenspiel aus verschiedenen Formen, wie Kreisen, Drei- und Vierecken, sowie blassen und intensiven Farben, verleiht dem Zimmer einen abwechslungsreichen Look. Damit es nicht unruhig wirkt und Ihr Kind nicht (optisch) überfordert wird, empfehlen wir schlichte Möbel – etwa aus hellem Holz oder weiß lackiert. Kleine Farbakzente in den Holzmöbeln, wie etwa ein sonniges Gelb, schmücken das Zimmer bis ins Detail. Das Resultat ist ein kindgerechter, bunter Kinderzimmertraum!