Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemäße Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies
Fenster schließen
vor 3 Monate

Mottoparty: Weltraum

Auch in Pandemie-Zeiten lassen sich im kleinen Kreis schöne Mottoparties feiern. All unsere Mottoparty-Ideen könnt ihr auch einfach so zuhause nachmachen. Heute zeigt Euch Gastautorin Julia vom Blog „Jules kleine Freuden“ in unserer regelmäßigen Reihe hier auf dem Blog eine tolle Mottoparty für alle Astronauten- und Weltall-Fans.

Einladung zur Weltraum-Mottoparty

Hier gab es zum 5. Geburtstag erst ein ziemliches Dilemma um das Partymotto. Denn das Geburtstagskind konnte sich nicht zwischen „Weltraum“, „Star Wars“ und „LEGO“ als Motto entscheiden. So haben wir einfach kurzerhand eine „Weltraum-LEGO-Star-Wars-Party“ gefeiert und das Beste aus allen Welten vereint. Zuerst mussten natürlich ein paar kleine Gäste mit diesen Raketen-Einladungen über den „Abflug ins All“ informiert werden.

Dazu umklebt ihr einfach eine Klopapierrolle mit hübschem Papier, setzt ein Hütchen drauf, schreibt die Einladung auf kleine Zettel und steckt sie in eure Rakete. Dann mit Goldfolie und Seidenpapier als Feuer und einem Band verschließen. Wir haben noch die Namen der Gäste mit Buchstabenperlen an die Raketen gebunden und ab ging die Info zur Weltraum-Mission. Aber auch zu diesem Fest gab es wieder verschiedene Einladungen für Kinder und die Familie. So lassen sich auch schnell Raketeneinladungen mit ausgemalten Bildern auf Pappe geklebt selbst machen. Zum Einsatz kamen wie jedes Jahr auch diese Trichtereinladungen mit Rakete zum Hochschieben.

Galaktische Einladungen
Raketen Einladungen zur Mottoparty
Weltraum Party Deko
Weltraum Deko
Deko Draußen
Geschenke Weltraumparty
Party Spiele zur Weltraum-Mottoparty

Galaktische Partydekoration

Vor der Party wurde natürlich ordentlich gebastelt und dekoriert. Zentrales Element: die Löschdecke aus dem Verbandskasten. Diese bekommt ihr für ein paar Cent im 1-Euro-Laden oder Autocenter. Wir haben sie als galaktische Wanddeko und auch als Tischdecke verwendet. In einer Ecke des Raumes wurden vor die Löschdecke noch einige Wabenbälle und Lampenschirme als Planeten aufgehängt. Dazu haben wir weiße Papierlampenschirme mit Wasserfarben als Planeten bemalt. Die Ecke diente später als Foto-Ecke mit allen Gästen. Raketen aus leeren PET-Flaschen nach der Idee der Einladungen und mit Sternchen gefüllte Ballons sorgten außerdem für Weltraum-Feeling. Auch unsere Globus-Sammlung wurde in die Deko integriert und passte perfekt zum Partymotto. Kleine Seifenblasenschwerter dienten als „Lichtschwerter“ und später als Mitgebsel zugleich.

Galaktische Partydeko draußen

Bereits draußen wurden die kleinen Gäste schon galaktisch empfangen. Vielleicht mögt ihr momentan auch lieber an der frischen Luft ein wenig feiern. Dann passen diese Dekoideen wunderbar. An der Haustür prangte eine große Geburtstagszahl aus LEGO Steinen. Auf dem Gehweg vor der Tür waren mit Straßenmalkreide überall Sterne aufgemalt, in den Blumenbeeten haben wir „Meteoritengestein“ versteckt, welches später von den kleinen Astronauten geborgen werden musste.

Weltraum Muffins

Süßer Genuss für die Weltraumparty

Natürlich war die Geburtstagstafel mit allerlei weltraum-süßen Köstlichkeiten gedeckt und geschmückt. Von der Rettungsdecke als Tischdecke bis hin zu funkelnder Deko im Weltall-Design. Der Geburtstags-Schokokuchen enthielt süße Planeten im Sonnensystem und ein paar LEGO Star Wars Bewohner in ihren Raumschiffen. Mit einer Raketenfontäne begann die Weltraum-Mission für fünf kleine Astronauten. Muffins mit Lichtschwertern, Ufos und Schoko-LEGO-Steinen sorgten immer wieder zwischendurch für neue Energie.

Alles für die Weltraumparty

Spiele für die Astronauten-Mission

Der Nachmittag war als „Astronauten-Training“ aufgezogen. Die fünf kleinen Astronauten mussten in verschiedenen „Missionen“ ihre Ausbildung absolvieren, um dann zum Schluss ihren Astronauten-Ausweis zu erhalten. Gestartet haben wir mit dem Meteoriten-Spiel. Dies funktioniert wie der Klassiker „Schokoladen-Essen“ – eben nur mit einem Meteoriten aus Gummibärchen. Dazu haben wir eine kleine Kugel aus Frischhaltefolie geformt und darum in unzähligen Schichten Gummibärchen mit der Folie eingewickelt. Reihum musste gewürfelt werden und bei einer 6 durfte der Astronaut mit Messer und Gabel versuchen, möglichst viele Gummibärchen aus dem Meteoriten zu befreien. Ein großer Spaß!

Weltraum Partyspiele

Für die nächsten Spiele haben wir aus dem tausendkind Shop einen kleinen Planeten-Projektor, eine Seifenblasen Rakete und Musik ausgesucht. (Eignen sich übrigens auch toll als Geschenkideen!) Denn nach dem Meteoriten-Spiel ging es in den Theorie-Teil. Wir haben das Wohnzimmer komplett abgedunkelt und die Planeten an die Decke projeziert. Die kleinen Gäste durften dann die Planeten erraten. Mit Knicklichtern und Taschenlampen wurde dann danach ausgiebig zum Astronauten-Stoptanz gefeiert.

Eine kleine LEGO-Astronauten Würfelrunde (wer würfelt die höchste Startrampe?) sorgte für Abwechslung, bevor es dann draußen an die Seifenblasenraketen und das Bergen der Meteoritensteine ging. Dazu haben wir Steine in Alufolie gewickelt und vor der Tür versteckt. Die Kids haben dann mit Grillzangen und Handschuhen vorsichtig die Steine aus den Beeten geborgen und in einem „Stein“ war tatsächlich die Seifenblasen-Rakete versteckt. Die Seifenblasen-Lichtschwerter wurden natürlich auch noch getestet. Das war ein toller Abschluss, bei dem dann nachher die Astronauten-Ausweise verliehen wurden.