Verlängerte Retourenfrist (bis 09.01.2017): Jetzt schon für Weihnachten bestellen!

Rückbildungsgymnastik - ist das wirklich sinnvoll?

Unsere Experten:

Wenn Sie Ihren Körper nach der Geburt langsam wieder an regelmäßige körperliche Aktivitäten gewöhnen wollen, empfiehlt die Hebamme gerne die Rückbildungsgymnastik. Achten Sie bei allen Übungen auf Ihre Gesundheit, überstürzen Sie nichts und gehen Sie es langsam an. Rückbildungsgymnastik nach der Entbindung senkt zudem das Risiko der Gebärmuttersenkung und Inkontinenz.

An erster Stelle Ihres Fitnessplans sollte das Training der Beckenbodenmuskulatur stehen. Erst wenn diese ausreichend gekräftigt ist, kann mit dem Training der Bauchmuskeln begonnen werden. Trainiert werden kann alleine in den eigenen vier Wänden oder gemeinsam mit anderen Müttern in speziellen Kursen für Rückbildungsgymnastik.

Viele Übungen können gemeinsam mit Ihrem Baby ausgeführt werden – da macht der Sport doch gleich doppelt so viel Spaß! Und für die richtige Lautstärke ist dadurch auch gesorgt! Nach einer gewissen Zeit können Sie sich dann auch gerne an Übungen wagen, welche Ihnen helfen, Ihre Idealfigur wieder zu erreichen. Zusätzlich zum Sport können Sie einen Belly Bandit tragen.

Hebamme
Luise Kaller empfiehlt: Durch die Rückbildungsgymnastik wird der Beckenboden wieder gekräftigt